portrait_kl

„Mit den Mitteln der biologischen Medizin gelingt es, dass sich das gesamte System erholen kann und wieder stabilisiert.“

 

 

 

logo_neu2bl

Was ist Biologisch-integrative Medizin?

Biologisch-Integrative Medizin behandelt nicht nur mit Naturmitteln, sondern führt den Patienten in eine dynamische Vernetzung mit den Gesetzen und Rhythmen von Natur und Erde zurück.

Biologische Medizin möchte über ihre Regulationsfähigkeit positiven Einfluss nehmen auf:
• Verbesserung Ihrer Lebensqualität,
• Besserung bei akuten und chronischen Krankheiten,
• Heilung und Prävention
• ist sicher und verursacht keine Nebenwirkungen,
• Ursachen von Beschwerden und Krankheiten.

Biologische Medizin bezieht sich auf Ursachen

Mit fachlicher Unterstützung setzen sich die Patienten in meiner Praxis mit ihrer Krankheit auseinander. Zusammen mit dem Patienten werden die Ursachen gefunden und die Therapien bestimmt, die den natürlichen Heilungsprozess in Gang setzen. Die Patienten bringen die Bereitschaft mit und ich als Therapeut die Erfahrung und das Wissen, eine Krankheitstendenz zu erkennen und den Krankheitsverlauf umzuwenden. Biologisch-Integrative Medizin bedingt ein eigenverantwortliches Gesundheitsverhalten. Sie ist die Basismedizin, die den Körper zur Selbstregulation bringt. Die Methoden der Schulmedizin werden gelegentlich ergänzend eingesetzt.

Engers Naturheilpraxis

Zellerneuerung nutzen – Körper stärken

Der Mensch ist ein dynamisches System. Jeden Tag regeneriert sich der Körper und das Gewebe bildet sich ständig neu. Wir nutzen und unterstützen die Regeneration Ihres Gewebes.

Wenn der Körper Störungen und Belastungen nicht mehr kompensieren kann, treten chronische Krankheiten auf. Es ist eine Stärke des Heilpraktikers, die Ursachen von Regulationsstörungen zu lokalisieren.

Folgende Methoden sind Teil meiner Therapien:
• Isopathie und Homöopathie
• Neuraltherapie und Homöoakupunktur
• Orthomolekulare Medizin
• Milieutherapie nach Prof. Enderlein
• Säure-Basen-Ausgleichstherapie
• Phytotherapie
• Osteopathie
• Psychosomatische Beratung
• Autosystem Hypnose
• Ernährungsmedizin
• Neuraltherapie, Injektionstherapie und Infusionstherapie (hochdosierte Vitamine, Spurenelemente, Aminosäure, Mineralien, Elektrolyte)
• Blutuntersuchungen
• Chellattherapie

Krebs – Autoimmunerkrankungen - Krankheit des ganzen Körpers

Degenerative und bösartige Erkrankungen nehmen erschreckend schnell zu und übertreffen andere Krankheiten an Zahl und Bedeutung. Zur Zeit unserer Grosseltern war nur jeder zehnte bis zwölfte Mensch von einem bösartigen Leiden betroffen – heute ist es bereits jeder dritte. Das ist nicht nur mit der hohen Lebenserwartung zu erklären, sondern auch mit der Ernährung und der massiv gestiegenen toxischen Belastung, beides krebsfördernde Komponenten.
Die biologische Krebstherapie wird seit vielen Jahren in Kliniken und Praxen durchgeführt. Es ist eine hochmoderne Therapie, die viele Arten der Krebsbehandlung integriert. Die schulmedizinischen Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung können mit naturheilkundlichen Mitteln massiv vermindert werden. Daher sollte jede Krebserkrankung biologisch-medizinisch behandelt werden. Die Krebserkrankung geht sehr oft auf einschneidende seelische Erlebnisse oder Verhaltensgewohnheiten im Umgang mit nahe stehenden Personen und sich selbst zurück. Nur wenn diese erkannt und aufgelöst sind, ist die Voraussetzung für eine Heilung gegeben.